Heute ist Mittwoch, der 21.08.2019 |

Apotheke am Blauen Wunder

Apotheke Leuben



Unser Thema des Monats August

 

Wenn die Venen schwach werden

Menschen machen im Laufe ihres Lebens Veränderungen am Gefäßsystem durch. Bei Anzeichen einer venösen Insuffizienz ist fachlicher Rat geboten.

Beobachten Sie an Ihren Beinen Krampfadern, feine Adernetze unter der Haut (Besenreiser) oder werden Sie von Wadenkrämpfen geplagt? Ihre Beine brennen oder jucken nach dem Sitzen? Sie schmerzen nach längerem Stehen oder rufen Spannungsgefühle hervor? Ihre Beine reagieren empfindlicher auf Berührungen und selbst kleinere Wunden heilen schlecht? All dies sind Anzeichen, die auf eine Veneninsuffizienz, eine Erkrankung der Beinvenen, hindeuten können.

Mit dem Alter steigt das Risiko einer Veneninsuffizienz.

Mit dem Alter steigt das Risiko einer Veneninsuffizienz.

Vor allem Frauen sind betroffen

Besonders in der warmen Jahreszeit leiden Menschen mit schwachen Venen unter den Symptomen des venösen Blutstaus. Die Venenklappen schließen nicht mehr richtig, Blut sammelt sich in den Beinen an. Nahezu jeder macht im Laufe seines Lebens Veränderungen am Gefäßsystem durch. Das Risiko, dass sie problematisch werden, liegt bei Frauen deutlich höher. „60 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Männer leiden unter einer Venenschwäche“, berichtete das Nachrichtenmagazin Focus.

Messung sorgt für Klarheit

Spüren Sie typische Anzeichen dieser Schwäche? Während der Messwochen im August und September ermitteln unsere Fachleute, ob Ihre Venen gesund oder ob sie belastet sind und ein Arztbesuch ratsam erscheinen lassen. Gemessen wird der Blutfluss in den Beinen mittels Infrarotlicht – eine risiko- und schmerzfreie Untersuchung. Ganz unabhängig vom Ergebnis halten wir in unseren Apotheken viele erklärende oder vorsorgende Tipps für Sie bereit.

Infoabend klärt über Kompressionsstrümpfe auf

Bei diagnostizierter Insuffizienz helfen medizinische Kompressionsstrümpfe durch Druck von außen, dass sich die Venenklappen wieder schließen können. Sie entlasten damit ein geschwächtes Gefäßsystem, das erwähnte Schmerzen, Spannungen und Schwellungen hervorrufen kann.

Welche Hilfsmittel erleichtern das An- und Ausziehen für einen optimalen Sitz? Wie sind Haut und Strümpfe zu pflegen? Ein Infoabend klärt Sie über diese und weitere Fragen auf – für mehr Lebensqualität trotz Venenleiden.


Test | Venenmessung
19. – 30.08. | Apotheke am Blauen Wunder
02. – 13.09. | Apotheke Leuben


Messgebühr: 3 € | Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin!


Infoabend | Kompressionsstrümpfe
04.09. | 19 Uhr im Volkshaus Laubegast

Eintritt: 3 € | Bitte melden Sie sich rechtzeitig an!
Weitere aktuelle Tipps