Heute ist Dienstag, der 18.02.2020 |

Apotheke am Blauen Wunder

Apotheke Leuben



Unser Tourtipp für den Februar

Schlosspark Hermsdorf

„Möge jeder still beglückt seiner Freuden warten! Wenn die Rose selbst sich schmückt, schmückt sie auch den Garten.“
Friedrich Rückert (1788 – 1866), deutscher Dichter, Lyriker u. Übersetzer


Steckbrief

Schloss Hermsdorf bei Dresden liegt sprichwörtlich nahe. Hier finden Hochzeiten, Familien- oder Firmenfeiern, Tagungen und Seminare statt. Wesentlicher Teil des Erlebens vor Ort ist der zugehörige Park. Zur baumreichen Anlage gehören ein idyllisch gelegener Teich, ein Schlossgraben neben kleinen Wasserläufen, die, gespeist von der Goßen Röder, den Park durchziehen und von anmutigen Brücken überspannt werden. Überall laden ruhige, romantische Plätze zum Verweilen ein und machen den Schlosspark unweit der Landeshauptstadt zur Empfehlung. Er eignet sich zudem als Ausgangpunkt oder Ziel einer Wanderung durch das Seifersdorfer Tal.


Wege ans Ziel

Erreichbar mit der Regionalbahn Richtung Königsbrück oder Regionalbus.

Geöffnet:
Eintritt ganzjährig und kostenfrei

Anschrift:
Schlosspark Hermsdorf
Schloßstr. 9
01458 Ottendorf-Okrilla OT Hermsdorf

Internet:
www.schloss-hermsdorf.com

Im Winterschlaf liegen Teich, Park und Schloss. Auch an kalten Tagen kann ein Rundgang genussreich sein. (Foto: Staubi59/Wikimedia Commons)

Im Winterschlaf liegen Teich, Park und Schloss. Auch an kalten Tagen kann ein Rundgang genussreich sein. (Foto: Staubi59/Wikimedia Commons)

 

Park und Garten von A bis Z

Gartentor

Der Begriff Garten stammt etymologisch von „Gerte“ ab. Gemeint sind Weiden- und Haselnussruten, die einst Flechtzäune bildeten. Umfriedungen aus Naturmaterial bleiben beliebt, eingeschlossen das Gartentor. Ein Holzrahmen, an dem Weidenstiele befestigt sind, ist ein stimmiges Portal zum heimischen Paradies.
Weitere aktuelle Tipps