Heute ist Mittwoch, der 04.08.2021 |

Apotheke am Blauen Wunder

Apotheke Leuben

Apotheke aktuell

Ferienstimmung

Sehr geehrte Kunden, liebe Patienten,
endlich Sommerferien, werden viele sagen. Hochsommer, mit allem Schönen, was er Jung und Alt bringen kann. Der monatelange Lockdown liegt inzwischen weit zurück und wir haben uns an die zurückgewonnene Normalität gewöhnt. Das stimmt zuversichtlich. Allerdings sollten wir vorsichtig bleiben und nicht übermütig werden. Eine heiße, trockene Wetterlage bedeutet vor allem für ältere Menschen und Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen hohe Belastungen. Auch das Problem Corona müssen wir im Auge behalten und global betrachten. Die Delta-Variante des Virus zeigt uns besonders deutlich: Die Pandemie ist nicht vorbei. Mancher spricht bereits von einer vierte Welle…
Im August können Sie bei uns Ihr botanisches Wissen auffrischen und erweitern. Unsere nächsten Infoabende am 6., „Erste Hilfe für Kinder“, sowie am 13. Oktober, „Richtiges Vorsorgen“ rücken langsam in Sichtweite. Was sonst ansteht und welche Aktionen wir für Sie geplant haben, erfahren Sie hier, im aktuellen Tabletto oder direkt in unseren Apotheken.
Wir wünschen Ihnen Gesundheit. Passen Sie weiter gut auf sich (und auf andere) auf!
Ihre Apotheker Jutta Wiesner und Torsten Wiesner

 

Unser Topthema: Wichtig zu wissen bei Venenerkrankungen

Um bei Venenerkrankungen einen bestmöglichen Therapieerfolg zu erzielen, ist der Weg zum Arzt alternativlos. Der Arzt ist allerdings stark auf die aktive Mithilfe des Patienten angewiesen. Was können Sie selbst gegen Ihre Beschwerden tun?

Eine Grundregel lautet: Fast alles, was mit Bewegung zu tun hat, ist für Ihre Beine gut. Dazu gehören Spazieren, Wandern, Radfahren, Schwimmen. Wo sich im Alltag langes Stehen und Sitzen nicht vermeiden lassen, öfter mal aufstehen und umhergehen, zum Beispiel beim Telefonieren.

alles lesen

Ratgeber Naturmedizin: Allergien natürlich behandeln

Im Darm konzentrieren sich 80 Prozent unseres Immunsystems. Unsere Gesundheit hängt damit wesentlich vom Zustand des größten inneren Organs ab.

Die Darmflora ist ein Ökosystem, das von Billionen Bakterien und anderen Mikro-organismen besiedelt ist. In der Darmschleimhaut werden Nährstoffe aufgespalten und Krankheitserreger vernichtet. Bestimmte Darmzellen und Bakterien sind in der Lage, Krankheitserreger zu erkennen und über das lymphatische Gewebe un-schädlich zu machen. Unser Darm merkt sich im Laufe des Lebens gefährliche Ein-dringlinge. Ohne ihn wäre also nicht nur Verdauung, sondern auch Krankheitsab-wehr unmöglich.

alles lesen
Foto (c) Anastasia Gepp / Pixabay

Unser Ökotipp: Weniger Fleisch konsumieren

Viehhaltung bläst unglaublich viele Treibhausgase in die Atmosphäre. Ihr Anteil an den Emissionen weltweit beträgt etwa ein Fünftel. Die schädlichen Gase entstehen bei der Herstellung von Stickstoffdünger für die Felder und die Tiere selbst produzieren erhebliche Mengen …

alles lesen
(Foto: dmoney117 | Pixabay)